Männer 1

3. Liga Staffel G

Team Mitglieder

12
Simon Tölke
TW
schließen

Simon Tölke

12 - TW

Geburtstag

19.10.1992

Beim VfL seit

2020

Warum Handball?

Ich war zu gut für den Fußball-Sport
30
Daniel Schlipphak
TW
schließen

Daniel Schlipphak

30 - TW

Geburtstag

30.04.1996

Beim VfL seit

2014

Warum Handball?

Emotionen, Teamgeist, Spaß
41
Valentin Bantle
TW
schließen

Valentin Bantle

41 - TW

Geburtstag

06.07.1997

Beim VfL seit

2003

Warum Handball?

Zu muskulös für Schach
2
Felix Zeiler
RM
schließen

Felix Zeiler

2 - RM

Geburtstag

02.12.1999

Beim VfL seit

2021

Warum Handball?

-
3
Marius Klingler
LA
schließen

Marius Klingler

3 - LA

Geburtstag

22.09.2000

Beim VfL seit

2014

Warum Handball?

Fußball spielen viele, Handball nur die Besten
7
Alexander Schmid
KM
schließen

Alexander Schmid

7 - KM

Geburtstag

01.05.1988

Beim VfL seit

2018

Warum Handball?

Wenn es einfach wäre, würde es Fußball heißen
11
Frieder Nothdurft
RA
schließen

Frieder Nothdurft

11 - RA

Geburtstag

06.02.2000

Beim VfL seit

wieder seit 2020

Warum Handball?

bin in der Halle fast geboren und hatte dann keine andere Wahl
Julius Schmidt
RA
schließen

Julius Schmidt

RA

Geburtstag

10.03.2003

Beim VfL seit

2007

Warum Handball?

-
14
Niklas Roth
RL
schließen

Niklas Roth

14 - RL

Geburtstag

11.03.1999

Beim VfL seit

2009

Warum Handball?

Die Dynamik des Spiels und die Kameradschaft im Team
15
Paul Prinz
KM
schließen

Paul Prinz

15 - KM

Geburtstag

07.04.1999

Beim VfL seit

2004

Warum Handball?

der VfL hat keine Basketball-Abteilung
17
Philipp Mager
RL
schließen

Philipp Mager

17 - RL

Geburtstag

16.06.1994

Beim VfL seit

2000

Warum Handball?

Gibt es noch andere Sportarten?
18
Christian Jabot
RA
schließen

Christian Jabot

18 - RA

Geburtstag

03.05.1991

Beim VfL seit

2005

Warum Handball?

Linkshänder sind selten; Freundschaft und Zusammenhalt
21
Mathis Roth
LA
schließen

Mathis Roth

21 - LA

Geburtstag

17.06.2001

Beim VfL seit

2010

Warum Handball?

Ist mit Freunden zusammen für mich die perfekte Sportart.
22
Florian Möck
RM/RR
schließen

Florian Möck

22 - RM/RR

Geburtstag

23.01.1992

Beim VfL seit

1999

Warum Handball?

Mannschaftssport ist immer geil
24
Jason Ilitsch
RL
schließen

Jason Ilitsch

24 - RL

Geburtstag

17.10.2002

Beim VfL seit

2021

Warum Handball?

-
25
Lukas Fischer
RM
schließen

Lukas Fischer

25 - RM

Geburtstag

08.08.1997

Beim VfL seit

2019

Warum Handball?

weil‘s in der Halle nicht regnet
33
Lukas List
RM/RR
schließen

Lukas List

33 - RM/RR

Geburtstag

14.12.1994

Beim VfL seit

1999

Warum Handball?

Weil es Spaß macht und man es mit Freunden spielen kann
34
Christopher Rix
LA
schließen

Christopher Rix

34 - LA

Geburtstag

15.03.1997

Beim VfL seit

2021

Warum Handball?

-
Lasse Schiemann
RL/RM/RR
schließen

Lasse Schiemann

RL/RM/RR

Geburtstag

03.03.2003

Beim VfL seit

2007

Warum Handball?

-
Daniel Brack
Trainer
schließen

Daniel Brack

Trainer

Geburtstag

19.03.1981

Beim VfL seit

wieder seit 2019

Warum Handball?

Kann sonst nicht besonders viel...
Tobias Stoll
Co-Trainer
schließen

Tobias Stoll

Co-Trainer

Geburtstag

21.07.1989

Beim VfL seit

1996

Warum Handball?

war wohl damals so was wie Gruppenzwang ;)
Michael Villgrattner
TW-Trainer
schließen

Michael Villgrattner

TW-Trainer

Geburtstag

17.02.1970

Beim VfL seit

1976

Warum Handball?

der geilste Sport der Welt
Ulrich Dobler
Arzt
schließen

Ulrich Dobler

Arzt

Geburtstag

14.01.1951

Beim VfL seit

-

Warum Handball?

-
Tobias Fluck
Athletiktrainer
schließen

Tobias Fluck

Athletiktrainer

Geburtstag

01.04.1990

Beim VfL seit

-

Warum Handball?

-
Jessica Vöhringer
Physiotherapeutin
schließen

Jessica Vöhringer

Physiotherapeutin

Geburtstag

19.09.1996

Beim VfL seit

2020

Warum Handball?

-
Moritz Eitel
Physiotherapeut
schließen

Moritz Eitel

Physiotherapeut

Geburtstag

12.01.1994

Beim VfL seit

-

Warum Handball?

-

Ansprechpartner

Jörg Hertwig (Sportlicher Leiter)
Daniel Brack (Trainer)
Tobias Stoll (Co-Trainer)

Ergebnisse & Tabelle

Ergebnisse & Tabelle

Saison Vorschau

Liebe Handballfreunde, 


eine turbulente Saison 2020/2021 liegt hinter uns. Die Corona-Pandemie hatte gravierende Auswirkungen auf die 3. Liga im Handball. Geplant waren insgesamt drei Monate schweißtreibende Vorbereitung mit anschließenden 34 Meisterschaftsspielen. Der Saisonstart im Oktober verlief mit den Niederlagen gegen Erlangen und Willstätt alles andere als erfolgreich. Als wir mit drei Siegen gegen Blaustein, Pforzheim und Kornwestheim in die Spur kamen, schlug Corona wieder zu. Es war zu diesem Zeitpunkt fraglich, ob und wie die Saison und das Training weiterlaufen würden. Erfreulicherweise erhielten wir die Mitteilung, dass die 3. Liga im Handball vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) als Profisport eingestuft wird. Gestützt auf ein aufwendiges Hygienekonzept (hier besonderen Dank an Simone Fischer, Heidrun Möck und Tobias Stoll) konnten wir zumindest den Trainingsbetrieb aufrechterhalten. Nach mehreren verschobenen Neuansetzungen wurde die Runde im März abgebrochen.

 

Es standen drei Optionen zur Auswahl. Abbruch der Runde ohne weitere Spiele, Teilnahme an einer Runde mit dem Ziel Qualifikation um den DHB-Pokal und die Teilnahme an einer Meisterrunde. Beim VfL waren wir uns schnell einig, an der Meisterrunde teilnehmen zu wollen. Im organisatorischen Bereich gelang es der Vereinsführung um Armin Geffke, Jörg Hertwig und Tilo Dörflinger erfolgreich einen aufwendigen Lizenzantrag für die 2. Bundesliga zu stellen. Sportlich hatten wir mit zunächst drei Heim- und drei Auswärtsspielen ein konkretes Ziel vor Augen: Das Erreichen der Zwischenrunde. Es war klar, dass jedes der sechs Spiele als kleines Endspiel betrachtet werden musste. Speziell die Heimsiege gegen Dansenberg, Oppenweiler und Hanau waren im Anschluss ganz besondere Erlebnisse für jeden einzelnen Spieler, Verantwortlichen und auch für mich. Als Zweiter der Gruppe Süd konnten wir uns für das Halbfinale gegen den haushohen Favoriten HC Empor Rostock qualifizieren. Nach einer sensationellen Vorstellung in Rostock mit einem fünf Tore Sieg mussten wir uns im Heimspiel leider mit sechs Toren geschlagen geben. Dennoch werden die Spiele und die Reise nach Rostock immer einen ganz festen Platz in unseren Köpfen haben. Einziger Wermutstropfen an der insgesamt sehr gelungenen Aufstiegsrunde war, dass die Euphorie, die sich in Pfullingen entwickelt hat, nicht mit Zuschauern geteilt werden konnte. 

 

Somit konnten wir Spieler, die den Verein verlassen haben, nicht wie in gewohnter Weise verabschieden. Verlassen werden uns Mit Robin Keupp, Manuel Bauer und Marc Breckel drei absolute Urgesteine des VfL. Robin ist nach mehreren Verletzungen noch in der Findungsphase und überlegt, ob er nochmal aktiv Handball spielt, oder die Handballschuhe besser an den Nagel hängt. „Auf Wiedersehen“ sagen wir zu Manuel Bauer. Manu wird nach einem Auslandssemester in den USA hoffentlich im nächsten Jahr wieder für den VfL aktiv sein. Leider verlässt uns auf Linksaußen zusätzlich mit Marc Breckel Pfullingens „Mister 100%“ der letzten Jahre. Marc hat sich nach einer Schulteroperation in der Aufstiegsrunde sein Selbstvertrauen zurückgeholt und sensationelle Partien abgeliefert. Marc wird zukünftig mehr Zeit mit der Familie verbringen. Alle Spieler werden sowohl sportlich als auch menschlich eine Lücke hinterlassen, die wir kommendes Jahr schließen müssen. 

 

Neu in unserem Kader ist Felix Zeiler vom TSB Horkheim. Felix ist ein zweikampfstarker Spieler, der über seine Aktionsschnelligkeit kommt und somit ideal ins Anforderungsprofil passt. Felix wird uns sowohl in der Abwehr als auch im Angriff viel Freude bereiten. Neu ist auch Jason Ilitsch von der A-Jugend des HBW Balingen-Weilstetten. Jason hat für sein Alter schon eine beachtliche körperliche Statur und soll sowohl im Innenblock als auch im Rückraum zum Einsatz kommen. Mit Marius Klingler haben wir erneut einen Spieler der 2. Mannschaft in die 1. Mannschaft integriert. Leider hat er sich am Ende der Vorbereitung das Kreuzband gerissen. Aus diesem Grund wurde Christopher Rix von der HG Hamburg-Barmbek kurzfristig verpflichtet. Er wird gemeinsam mit Mathis Roth und Marius Klingler, sobald er wieder fit ist, ein gefährliches Trio auf der linken Außenposition bilden.

 

 

Auch in der Saison 2021/2022 werden die Auswirkungen von Corona spürbar sein. In der 3. Liga gehen jetzt insgesamt 85 statt der geplanten 64 Mannschaften an den Start. Im nächsten Jahr wird es sieben Staffeln mit 11 bzw. 12 Teams geben. Die Plätze 7-11/12 werden an der Abstiegsrunde teilnehmen. Die Plätze 1 und 2 werden erneut an einer Meisterrunde teilnehmen und die beiden Aufsteiger in die 2. Liga ausspielen. In der Staffel G erwarten uns vor allem mit den beiden Absteigern aus Fürstenfeldbruck und Konstanz sowie den beiden Teilnehmern der Aufstiegsrunde aus Oppenweiler und Willstätt vier absolute Hochkaräter. Auch Kornwestheim, Plochingen und der HBW 2 werden sicher alles investieren um die ersten sechs Plätze zu erreichen. Uns erwarten somit wieder erneut viele spannende und interessante Spiele. Mein und das Ziel der gesamten Mannschaft ist es, wieder begeisternden Handball zu spielen. Wir werden die ureigensten Pfullinger Tugenden Einsatzbereitschaft, Emotion und Leidenschaft aufs Parkett bringen. Unterstützen Sie uns bei diesem Vorhaben. Feuern Sie unseren VfL lautstark an. Die Jungs haben sich das verdient und werden es mit Leistung und Spaß am Spiel zurückzahlen. Wir freuen uns auf Sie und die kommende Runde!

 

Mit sportlichem Gruß

 

Euer Daniel Brack