VfL

Wuerttembergligafrauen scheiden im Pokal aus

|   news

TG Biberach – VfL Pfullingen 25:14 (8:7)

Die ersten 30 Minuten der Partie zeigte der VfL eine starke Abwehr und auch Vivien Heinzelmann überzeugte im Tor mit guten Paraden. Aufgrund der kompakten Abwehr der TG Biberach bereitete es Mühe, im Angriff einen Weg zum Tor zu finden.

Die erste Halbzeit war somit ausgeglichen und das Team ging nur mit einem Tor Rückstand in die Pause (8:7).

Nach der Halbzeit verpasste das Team den Start, schaltete in der Abwehr zu langsam um, wodurch Biberach durch schnelle Tore bereits nach 15 Minuten mit 5 Toren in Führung kam (16:11).

Ebenso waren es viele einfache und leichtsinnige Fehler des Teams. So wurden auch viele Torchancen nicht genutzt und 4 Strafwürfe wurden nicht verwandelt. Somit gelang es dem VfL leider nicht mit der TG Biberach gleichzuziehen. Der Gastgeber gewann schlussendlich die Partie mit 25:14.

Jetzt heißt es: Volle Konzentration für das erste Saisonspiel nächste Woche gegen die NSU Neckarsulm 2. sege/mg

So spielte der VfL:

Vivien Heinzelmann, Kim Bahnmüller – Kyra-Antonia Graf 1, Katrin Pieringer 2, Elena Goller, Davina Renz, Michelle Sulz 1, Luisa Vogel, Lydia Junger 1, Hanna Fetzer 6/3, Mona Günder, Lea Klett, Anni Wörner 3, Melanie Gnadt.

Zurück
VfL Pfullingen 1862 e.V.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK