VfL

VfL will Erfolgserlebnis gegen Jungloewen

|   news
Neuzugang Lukas Fischer spielt am Samstagabend erstmals vor heimischem Publikum. I Bildquelle: Jo Baur

VfL Pfullingen – Rhein Neckar Löwen 2, Samstag, 31.08.2019/20.00 Uhr, Kurt-App-Halle Pfullingen

Wir wollen zeigen, zu was wir im Stand sind – auch wenn es schwer wird“ sagt Pfullingens Außendauer-(b)renner Marc Breckel mit Blick auf die Drittligapartie am morgigen Samstag gegen das Perspektivteam des zweimaligen deutschen Meisters, den Rhein-Neckar Löwen.

Für den VfL ist dies nach dem verlorenen Saisonauftakt beim TV Plochingen eine wichtige Partie, wobei man auf Lukas List (OP an der Hand) und auf Niklas Roth (beim gefährlichsten Torschützen der Vorsaison brach eine Verletzung aus der Vorbereitung wieder auf) verzichten muss – vor allem Vize-Kapitän List war laut Brack bislang ein stabilisierender Faktor, der nun einige Wochen ausfallen wird. Dafür kehren mit Florian Möck und Paul Prinz zwei Spieler zurück ins Team, die zuletzt fehlten. So ist es für das Pfullinger Trainerteam derzeit von Woche zu Woche eine schwierige Situation, muss man teilweise immer wieder von vorne beginnen. Dennoch wolle man, so Brack „ein Erfolgserlebnis feiern und setzt dabei gleich zu Saisonbeginn auf die Unterstützung der bekanntlich starken Pfullinger Zuschauer.

In der Abwehr möchte der VfL wieder stabiler stehen, so auch die Schlussleute unterstützen und im Angriff freut sich bei der Heimpremiere der Neuzugänge Nicolas Groß und Lukas Fischer und des Trainerteams am Samstagabend nicht nur Linksaußen Marc Breckel wieder auf viele gute Zuspiele aus dem Rückraum – die in Tore umgemünzt werden sollen. sege

Zurück
VfL Pfullingen 1862 e.V.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK