VfL

VfL peilt Überraschung bei Spitzenmannschaft an

|   männer1
Für Florian Möck (mit Ball) und Alexander Schmid (am Kreis) ist das Gastspiel am Samstagabend eine Rückkehr an deren ehemalige Wirkungsstätte.

TSB Heilbronn-Horkheim – VfL Pfullingen, Samstag 25.012020/20.00 Uhr, Stauwehrhalle Heilbronn-Horkheim

Abfahrt Fan-Bus: 16.45 Uhr an der Kurt-App-Halle

 

Zum Spitzenspiel des 20. Spieltags gastiert der Tabellenzweite VfL Pfullingen bei dem nach Minuspunkten Drittplatzierten TSB Heilbronn-Horkheim. Die Gastgeber, die aktuell ein Pflichtspiel weniger in den Knochen haben als das Team aus der Echazstadt, haben mehrere Topspieler der Liga in ihren Reihen, unter anderem mehrere wurfgewaltige Rückraumspieler. Mit ihrem Trainer Michael Schweikhardt, als Spieler selbst viele Jahre in den höchsten deutschen Spielklassen unterwegs, haben die „Hunters“ auch auf der Trainerposition eine absolut erfahrene Größe, weiß VfL-Trainer Daniel Brack zu berichten.

So erwartet der VfL-Coach „eines der schwersten Auswärtsspiele der Saison“. Zwar liegt hinter dem VfL erneut keine leichte Trainingswoche, da mehrere Spieler angeschlagen waren – jammern zählt für Brack jedoch nicht, da dies alle Teams im Laufe der Saison einmal trifft. So will man bei den blauweißen wieder über eine stabile Abwehr und starke Torhüter in das in der Liga gefürchtete Tempospiel kommen und sich gegenüber der Partie in der Vorwoche steigern, denn „hier hat man in der Spielanalyse Steigerungspotential ausgemacht“  ist aus dem Team zu hören.

Brack verspricht für die Rückkehr von Alexander Schmid und Florian Möck an deren alte Wirkungsstätte: „Wir wollen die Überraschung bei der Spitzenmannschaft aus Horkheim schaffen“.

Dabei zählt man auch wieder auf die Unterstützung von Trommlern und Fans. Der Fan-Bus fährt pünktlich um 16.45 Uhr an der Kurt-App-Halle ab. sege

Zurück
VfL Pfullingen 1862 e.V.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK