VfL

Landesligaherren unterliegen knapp

|   news

LL: TV Aixheim – VfL Pfullingen 2         27:26 (13:15)

 

Am Samstagabend traf der VfL2 auf den TV Aixheim. Bereits vor dem Spiel standen die Vorzeichen nicht gerade günstig. Neben den verletzen Luca Bertsch, Lukas Herdtner und Marius Klingler fehlten auch Tobias Müller und Philipp Mager aufgrund ihrer Absolventenfeier. Erschwerend kam noch das in Aldingen bekannte absolute Harzverbot hinzu

Der VfL2 kam gut in das Spiel und führte nach 4 Minuten mit 2:0. Nach 13:29 Minuten stand es 8:4 für die Mannschaft um Trainer Dietrich Bauer. Zu diesem Zeitpunkt spielte man im Angriff konzentriert und bewegte sich in der Abwehr gut, sodass einige einfache Tore zu Stande kamen. In der 23. Minute traf Lukas Kuhle mit einem seiner insgesamt 7 Tore zur 14:10 Führung. Anschließend schlichen sich allerdings mehrere leichte Fehler ein, sodass Aixheim bis zur Pause auf 15:13 verkürzte.

Die Mannschaft des VFL kam schlecht aus der Kabine, sodass die 2 Tore Führung schon in der 31:12 Minute wieder egalisiert war. Anschließend konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Über die Stationen 18:18 (38:49) und 20:20 (42:56) ging es im Gleichschritt in die Schlussphase. In der 51 Minute führte der TV Aixheim erstmals mit 2 Toren. Von der 54:52 bis zur 56:52 Minute überstand der VFL eine Unterzahlsituation und glich in der 57. Minute noch einmal zum 25:25 aus. In den letzten 3 Minuten gelang allerdings kein Tor mehr im Angriff, sodass das 25:27 in der 58:37 Minute die Chance auf den Sieg nahm. In den letzen 1:23 Minuten konnte kein Profit aus den Fehlern im Angriff der Aixheimern gezogen werden. Matthias Reiff traf 3 Sekunden vor Schluss zum 26:27 Endstand.

Nun gilt es in der nächsten Woche konzentriert und möglichst vollzählig zu trainieren und am Samstag gegen die HSG Baar die Wende einzuleiten.

Es spielten:
Valentin Bantle, Marvin Buck , Michael Stoll, Lukas Kuhle (7), Luca Lebherz (3), Philipp Roth, Maximilian Schulze, Maximilian Hertwig (8/2), Hannes Werner (2/1), Matthias Reiff (3), Max Klett (1) und Kai Lehmann (2)

Zurück
VfL Pfullingen 1862 e.V.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK