VfL

Freundeskreis spendet 4.000 €

|   männer1
Gerd Mollenkopf (stv. Abteilungsleiter Handball), Sven Schauenburg (Präsident VfL Pfullingen 1862 e.V.), Engelbert Eichholz (1. Vorsitzender des Freundeskreis Handball Pfullingen e.V.), Sebastian Gerdemann (Pressesprecher Handball VfL Pfullingen und Schriftführer im Freundeskreis), und Frank Reinhardt (Vorstand Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Freundeskreis) zusammen mit Jugendspielerinnen und Jugendspielern von VfL und JSG Echaz-Erms sowie den überreichten Spendenschecks. Bildquelle: Gerdemann

Einnahmen von Weihnachtstombola und Sponsoring für die Pfullinger Handballjugend

Trikots und Hosen, Trainingsmaterial, Aufwandsentschädigungen für Trainer-  und Betreuerstab, Hallenkosten, Verbandsabgaben, Gebühren für Schiedsrichter und teilweise das Kampfgericht, dazu manch weite Auswärtsfahrt sowie alles was darum herum noch beim alltäglichen Spiel- und Trainingsbetrieb an Kosten anfällt – hier unterstützt der Freundeskreis Handball Pfullingen e.V. die Pfullinger Handballjugend seit inzwischen fast wieder zehn Jahren.

Im Rahmen der Drittligapartie zwischen dem VfL Pfullingen und dem HC Oppenweiler/Backnang (30:30/14:15) überreichten die Vorstandsmitglieder Engelbert Eichholz (1. Vorsitzender), Frank Reinhardt (Marketing und Öffentlichkeitsarbeit) und Sebastian Gerdemann (Schriftführer) zwei Spendenschecks über insgesamt 4.000 € - jeweils 2.000 € für die weibliche als auch für die männliche Pfullinger Handballjugend an die Handballabteilung des VfL. Gerd Mollenkopf, stellvertretender Abteilungsleiter Handball und VfL-Präsident Sven Schauenburg freuten sich über die Spenden, die der Freundeskreis selbst durch Einnahmen seiner traditionellen Weihnachtstombola – die nächste findet Ende 2021 statt – sowie durch Sponsoring der neu aufgelegten Trommlershirts sowie durch weitere Werbung, Mitgliedsbeiträge und Spenden generieren konnte. Mollenkopf dankte dem Freundeskreis und betonte hierbei die Wichtigkeit dieser Unterstützung für die mehrfach ausgezeichnete Pfullinger Handballjugend.

 

Freundeskreis stellt sich teils neu auf und möchte Jubiläum begehen

Damit diese Unterstützung erfolgreich fortgesetzt werden kann, will sich die Vorstandschaft des Freundeskreises bei der für den 23. April 2020 angesetzten Jahreshauptversammlung etwas verändern. Hier freut man sich noch auf neue Kandidaten, die die Vorstandsarbeit unterstützen.

Weiterhin werden derzeit Ideen diskutiert, wie das zehnjährige Jubiläum seit Wiederbelebung des Freundeskreises nach dem Aufstieg des VfL in die Oberliga (Herren) bzw. in die 3. Liga (Damen) im Jahr 2010 begangen werden könnte. sege

Zurück
VfL Pfullingen 1862 e.V.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK