VfL

Frauen 1 holen sich den ersten Punkt in Herrenberg

|   frauen1

WL: SG H2Ku Herrenberg 2 - VfL Pfullingen 21:21 (11:13)

Nachdem man letzte Woche eine Niederlage gegen die Neckarsulmer Sport-Union 2 einstecken musste, hieß es diese Woche: alles besser machen und das letzte Spiel hinter sich lassen. Nicht zu vergessen die ersten Punkte nach Pfullingen zu holen.

Mit einer ganz anderen Einstellung als die Woche zuvor und hoch konzentriert startete man in die Begegnung mit der Bundesligareserve der SG H2KU Herrenberg. Durch eine sehr starke Abwehrleistung von Beginn an, gute Absprachen und Teamwork auf Seite der Pfullingerinnen gelang es den Herrenberger Spielerinnen nur schwer durch die Abwehrreihen zu kommen. Auch Torhüterin Vivien Heinzelmann glänzte mit etlichen Paraden.

Schon nach wenigen Minuten konnten die VfL-Damen so die Oberhand gewinnen. Die in Minute 8 eingehende Führung mit 3:4 konnte ihnen das ganze Spiel über nicht mehr genommen werden. Jedoch gaben die Herrenbergerinnen nicht auf und konnten immer wieder nachziehen 8:8 (19.), 10:10 (23.), 15:15 (38.), 19:19 (50.). Das VfL-Team um Trainerin Pehl ging immer wieder durch leichte Tore aus dem Rückraum und ein sehr gutes Zusammenspiel in Führung. Damit konnte die geforderte 180-Grad-Wendung im Vergleich zur letzten Partie eindrucksvoll umgesetzt werden.

Trotz sehr starker Leistung gelang es der Mannschaft jedoch nicht, am Ende beide Zähler mit nach Hause nehmen zu können. Man musste sich beim Endstand von 21:21 mit nur einem Punkt zufriedengeben.

Es spielten:
Vivien Heinzelmann, Kim Bahnmüller - Katrin Pieringer, Davina Renz, Mona Abele, Kyra Graf, Michelle Sulz (3), Jana Plankenhorn (5), Lydia Junger (9/1), Hanna Fetzer (3), Mona Günder, Lea Klett (1/1), Anni Wörner, Melanie Gnadt.

Zurück
VfL Pfullingen 1862 e.V.
Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK